roXXu.de / Eurovision Song Contest

Eurovision Song Contest 2006 in Athen

Eurovision Song Contest aka. Grand Prix Eurovision de la Chanson Européene

Euro-Vision Song-Contest

Der Eurovision Song Contest 2006 in Athen

Dieses Jahr findet der Eurovision Song Contest, ehemals Grand Prix Eurovision de la Chanson Européene, in Athen statt. Am 18. Mai begann der Contest mit dem Halbfinale, am 20. Mai wurde das Finale gesendet. Moderiert wurde die Show von der Schauspielerin Zeta Makrypoulia und dem Autor Giorgos Kapoutzidis.

Die deutschen Texas Lightning sind leider nur auf Platz 15 gelandet.

Die Gewinner des Eurovision Song Contest in Athen

  1. Lordi - Hard Rock Halleluja (Finnland)
  2. Dima Bilan - Never Let You Go (Russland)
  3. Hari Mata Hari - Leijla - (Bosnien Herzigowina)

Die Teilnehmer am Eurovision Song Contest

  • Deutschland - Texas Lightning "No No Never"
  • Schweiz - six4one "If We All Give a Little"
  • Albanien - Luiz Ejlli
  • Andorra - Jennifer
  • Armenien - Andre
  • Weissrussland - Polina Smolova
  • Belgien - Kate Ryan
  • Bosnien & Herzigovina - Hari Mata Hari
  • Bulgarien - Mariana Popova
  • Kroatien - Severina
  • Zypern - Annette Artani
  • Dänemark - Sidsel Ben Semmane
  • Estland - Sandra Oxenryd
  • Finnland - Lordi
  • Frankreich - Virginie Pouchain
  • Mazedonien - Elena Risteska
  • Griechenland - Anna Vissi
  • Island - Silvia Night
  • Irland - Brian Kennedy
  • Israel - Eddie Butler
  • Lettland - Cosmos
  • Litauen - LT United
  • Malta - Fabrizio Faniello
  • Moldavien - Arsenium with Natalia Gordienko
  • Monaco - Séverine Ferrer
  • Niederlande - Treble
  • Norwegen - Christine Guldbransen
  • Polen - Ich Troje
  • Portugal - Nonstop
  • Rumänien - Mihai Traistariu
  • Russland - Dima Bilan
  • Slovenien - Anzej Dezan
  • Spanien - Las Ketchup
  • Schweden - Carola
  • Türkei - Sibel Tüzün
  • Grossbritanien - Daz Sampson
  • Ukraine - Tina Karol

 

 
 
 
 
 

Offizielle Seite des Eurovision Song Contest.